MES DACH

camLine ist Mitglied im MES D.A.CH e.V. – Die MES Wissensbasis in Europa

Manufacturing Execution Systems - MES - sind ein wesentlicher Bestandteil für eine durchgehende vertikale Integration und aus diesem Grund eine Voraussetzung für Industrie 4.0. Die MES D.A.CH e.V. Organisation ist das führende Netzwerk für MES-Lieferanten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die camLine GmbH, als Anbieter von Lösungen für eine optimierte Fertigungseffizienz und verbesserte Qualität für mehr als 100 Kunden ist Mitglied in der MES D.A.CH e.V. Organisation. 

Der MES D.A.CH e.V. (www.mes-dach.de) bündelt das Wissen vieler Erfahrungsträger und bietet eine Plattform für Informationen zur Optimierung Ihrer Fertigungseffizienz und Verbesserung Ihrer Fertigungsqualität. Desweiteren ist das Ziel des Vereins, den Wissensaustausch von MES Systemen zu fördern.

SEMI PV Group

PV-Aktivität von camLine

camLine hat mit LineWorks Production Control PV ein leistungsfähiges MES-Paket für die PV-Industrie entwickelt, das eine Nachverfolgungs- und Qualitätskontrolle für die Herstellung von Wafern, Zellen, Modulen und Dünnfilm zur Verfügung stellt. Zusätzlich enthält das Paket unser Produkt LineWorks ECoFrame, das eine effiziente Equipment-Integration ermöglicht.

camLine ist in der SEMI® PV Group engagiert, einem Verband, der die Entwicklung von Industriestandards unterstützt.

SEMI Member

PVECI Standard

Um eine hohe Automatisierung, Produktivität und niedrige Produktionskosten zu gewährleisten, hat die Photovoltaik-Industrie die Standardisierung der Equipment-Host Kommunikationsschnittstelle durchgesetzt. Die SEMI® Photovoltaic Equipment Interface Specification (PV-EIS) - Projektgruppe definiert Standards in diesem Bereich der Photovoltaik Industrie (PV).

Als Gründungsmitglied der SEMI-Organisation beteiligt sich camLine aktiv an der Definition von Standards, die durch Kostenminimierung zum Erfolg von Unternehmen im PV-Bereich beitragen.
Mitte 2009 wurde der PVECI-Standard angenommen. Ein wichtiger Aspekt dieses Standards ist seine enge Verknüpfung zum existierenden SEMI® Standard SECS/GEM. Dieser baut auf den bewährten Standards wie SECS/GEM E37, E37.1, E5, E30 und E10 auf. Der PVECI-Standard stellt spezielle Funktionen, Variablen und Events, die spezifisch für die PV-Industrie sind, zur Verfügung.

Durch eine über 20jährige Erfahrung im Bereich der Equipment-Integration über die SECS/GEM-Schnittstelle ist camLine der ideale Partner für lösungsorientierte Implementierung und Nutzung dieser Standards bei der Entwicklung neuer Anlagen sowie bei der Konfiguration bestehender Anlagen.
Das von camLine entwickelte Equipment Connection Framework LineWorks ECoFrame unterstützt die SECS/GEM und PVECI-Schnittstellen sowie andere Kommunikationsprotokolle wie OPC, XML, Corba und weitere. Zahlreiche Kunden setzen LineWorks ECoFrame bei der Equipment-Integration zur schnellen und effizienten Automatisierung ein.

camLine bietet ergänzend SECS/GEM-Schulungen an. Die Schulungen können bei uns im Haus oder beim Kunden vor Ort stattfinden. Wir passen den Inhalt auf Ihre Ansprüche und Erfahrungen an.

Silicon Saxony

camLine ist Mitglied im Silicon Saxony e.V. – Das Lieferantennetzwerk der Halbleiterindustrie

Silicon Saxony, die Region zwischen Freiberg, Chemnitz und Dresden, ist Europas größter Mikroelektronikstandort. Hier erforschen, entwickeln und produzieren Unternehmen und Forschungseinrichtungen moderne Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Das sächsische Hochtechnologie-Cluster vereint Know-how in den Bereichen Mikro- und Nanoelektronik, Telekommunikationstechnologie, Photovoltaik, IT und Informationstechnik, energieeffiziente Systeme, Smart Systems und vernetzte Sensorik sowie organische und gedruckte Elektronik.

camLine mit seinen zukunftsweisenden Software-Technologien für statistische Prozesskontrolle (SPC), Supplier Quality Management, Rezeptverwaltung und Equipment Performance Tracking ist ein aktives Mitglied in der Silicon Saxony Familie und leitet die Arbeitsgruppen für RFID und Advanced Semiconductor Manufacturing Technologies.