XperiOPS

XperiOPS:
XperiDesk Operator Client

Vielfach werden in F&E-orientierten Umgebungen immer noch ausgedruckte Laufzettel eingesetzt. Diese bewegen sich mit ihren Chargen durch die Produktion und sind, wenn sie einmal ausgedruckt wurden, nur schwer mit weiteren Anpassungen zu versehen. Dieser Ansatz macht die Koordination von sich verändernden Prioritäten und die Zeitplanungen der verschiedenen Bewegungen schwierig und aufwändig. Außerdem wird die Zuteilung der einzelnen Maschinen- und Schrittverantwortlichen erschwert. Darüber hinaus ist zu beobachten, dass vielfach Notizen und Messdaten manuell auf den Laufzetteln vermerkt werden und erst später in ein elektronisches System übertragen werden bzw. die Laufzettel eingescannt werden. Diese doppelte Aufzeichnung ist die Ursache für zusätzliche Kosten und ist potenziell fehleranfällig.

Mit dem XperiDesk Operator Client können diese Probleme angegangen werden. Die papierbehafteten Laufzettel können durch eine elektronische Führung auf mobilen Endgeräten ersetzt werden. Diese führt durch die  nächsten notwendigen Schritte bei der entsprechend ausgewählten Produktionsmaschine. Beobachtungen, Rezeptwechsel, Messdaten usw. können direkt auf der vernetzten Produktionsmaschine oder auf einem mobilen Gerät gespeichert werden und sind somit sofort für jeden sichtbar.

"Previously our operators were noting down their observations, parameter settings, etc. on the paper runcard’s and were supposed to register the data again electronically in a spreadsheet. With the XperiDesk Operator client they can easily and directly collect the information electronically on their tablets and the data is immediately available to everyone.”

Vorteile:

  • Erhöhte Genauigkeit beim Tracking- und Tracing
  • Mehr Effizienz in der WIP Koordination und Sichtbarkeit
  • Möglichkeit, in letzter Minute Änderungen durch das Engineering vornehmen lassen zu können
  • Reduzierte Datenreplikation und Reduzierung von Kopierfehlern
  • Verbesserter Labor- / Fabrikations-Durchsatz

 

Features

Funktionen:

  • Schlanke und Web-basierte Benutzerschnittstelle für die Bediener der Produktionsmaschinen
  • Maschinenorientierte Sicht auf sämtliche geplanten und gerade ausgeführten Experimente