• Englisch
  • Deutsch

DE

LineWorks RM – Rezeptverwaltungssystem

Produktdefinitionen richtig und zuverlässig umsetzen

LineWorks RM ist das am Markt fortschrittlichste System (Englisch: Recipe Management System, RMS) zur Verwaltung von Produktdefinitionen, d.h. Rezepten. Es wurde speziell für die prozessorientierte Industrie mit hohem Durchsatz entwickelt, die allgemein hohe Echtzeitanforderungen an die Verwaltung ihrer Definitionen (Rezepte) stellt.

Durch den ständig ansteigenden Produktmix und aufgrund immer komplexer aufgebaut werdenden Produkten wächst der Anspruch an die Beschreibungen in den Produktdefinitionen, wie sie z. B. in den Standards ISA88 oder SEMI beschrieben sind. Herkömmliche RMS, die Rezepte nur als „Black Box“ betrachten, können vielen neuen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. So können sie Rezepte weder dynamisch aktualisieren noch effizient verwalten.

In LineWorks RM werden Rezepte nicht mehr als „Black Boxes“ behandelt. Die Produktdefinitionen müssen auch nicht mehr die ganze Zeit direkt an den Anlagen bereitstehen, denn aktuell freigegebene Rezepte lassen sich auf verschiedene Weise zentral verwalten und der Produktion zur Verfügung stellen. So können Sie auch künftige und unvorhergesehene Änderungen in den Rezepten effizient und dynamisch umzusetzen.

 Online kontrollieren Sie Ihre Definitionen und passen diese an. Oder Sie wollen Änderungen lückenlos nachvollziehen – und dies bis auf die Ebene von jedem einzelnen Parameter. Zur Pflege können Sie Rezeptvorlagen verwenden. Jedes Rezept hat seinen eigenen Lebenszyklus und unterliegt einer Versionskontrolle sowie einem Freigabe- und Verteilungsmanagement. Fertigungskontext und Nachvollziehbarkeit bleiben für jeden Prozessschritt bzw. für jedes prozessierte Teil erhalten. Es spielt keine Rolle, ob die Rezepte aus der Produktion, der Prozessentwicklung oder der Forschungsabteilung stammen: Für alle Produktdefinition wird derselbe hohe Grad an Sicherheit, Kontrolle und Schutz des intellektuellen Eigentums (Englisch: Intellectual Property, IP) ermöglicht.

Technische Details

Approval Manager (APM)

LineWorks RM verwendet ein Benachrichtigungsmanagement, um alle verantwortlichen Ingenieure und Manager über Rezeptänderungen zu informieren und den Genehmigungszyklus in Gang zu setzen.

Benachrichtigung

Freigabe

Recipe Object Structure Interpreter (ROSI)​

ROSI bietet Prozessingenieuren viele Funktionalitäten, mit deren Hilfe sich Maschinenrezepte lesbar dekodieren lassen.

Eigenschaften

Herausforderung Rezeptverwaltung

Ein Rezept enthält alle notwendigen Informationen für die Bearbeitung eines bestimmten Produktes. Heute liegen meist diese Anweisungen an den Anlagen als Dateien in unterschiedlichsten Formaten vor.

Diese Dateien enthalten wiederum die ausführliche Sammlung von Parametern und Einstellungen, die zum einen die Herstellung des Produktes festlegen und zum anderen die Anpassung des Prozesses an individuelle Anlage gestatten. Jeder Anlagenhersteller setzt dabei auf seine eigenen, proprietären Formate, die wiederum unterschiedlichste Anwendungen erfordern, um diese Dateien sinnvoll bearbeiten zu können.

Schaut man sich nun die große Anzahl unterschiedlicher Anlagen an, die in einem modernen Produktionsprozess verwendet werden, so wird die Aufgabe, alle Dateien, Dateiversionen und -variationen zu verwalten, wahrhaft gewaltig. Für das operative Geschäft in der Fertigung ist das Erstellen, Verändern, Dokumentieren, Verwalten und Schützen (vor unerlaubtem Zugriff) der Produkt-Definitionen und Fertigungsanweisungen die ultimative Herausforderung

Den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) leichter beherrschen

LineWorks RM bietet Funktionalitäten für Ihre Prozesse zur kontinuierlichen Verbesserung. Sich ständig ändernde Technologien bei gleichzeitig wachsendem Produktportfolio und kürzere Rezept-Lebenszyklen verschärfen die Anforderungen. Hier kommt die fortschrittliche Funktionalität von LineWorks RM zum Tragen, indem u. a. die Anzahl der Rezepte drastisch reduziert wird und sich die Rüstzeiten durch automatisierte Anlagenkommunikation erheblich verkürzen lassen.

Keine Ausfallzeiten bei der Implementierung

Mit Hilfe von bewährten Migrationsstrategien erfolgt die Umstellung auf LineWorks RM ohne Stillstandzeiten Ihrer Produktion.

Version 6.2​

Steigen Sie jetzt auf LineWorks RM Version 6.2 um.
LineWorks RM Version 6.2 führt erweiterte Funktionen für die Verwaltung der Parameter und von Recipe-Bodies ein. 

Die Darstellung von Recipe-Objects inklusive deren Validierung wurde verbessert. Auch die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet.

Mit dem neu eingeführten Parameter Tags und Optionen haben Sie weiterentwickelte Möglichkeiten, Parameter basierend auf ihrer Nutzung zu klassifizieren. Zusätzlich ist es möglich, Parameteroptionen auf Parameterebene zu speichern. Diese Optionen sind name-value pairs (zusätzliche Daten), die pro Parameter gespeichert werden. Es kapselt benutzerdefinierte Flags / Optionen ein, die später von Ihrer Anlagenanbindung interpretiert werden.

Kundenspezifischen Validierungsregeln können in dem Recipe Object Validatoren definiert werden. Durch die Rezeptobjektvorlagen ist es möglich, die Validierungen kontrolliert zu aktivieren. Dies sorgt für graduellen Einsatz der neuen Validierungen.

Die neue Version bietet eine flexible und konsistente Benutzeroberfläche, um benutzerdefinierte Recipe Objects einzurichten und Recipe Bodies anschaulich zu visualisieren.

Zudem profitieren Sie vom Single-Sign-On der verbesserten Benutzeroberfläche. Die Verwaltung der Benutzer und Benachrichtigungen ist in einer einheitlichen webbasierten Benutzeroberfläche konsolidiert (WebUI).

Highlights der Version 6.2

RM-Plakat

csm_LineWorks-RM-v01_ca2e671b79 2

RM Anwendertreffen 2015 (Event)

3. November 2015
„Prozessintegrität auf der Überholspur mit Recipe Management“
@ STMicroelectronics, 850 rue Jean Monnet, ZI du Pré Roux 38920
Crolles, Frankreich

Am 3. November 2015 hat das Recipe Management User Group Meeting 2015 (RM UGM 2015) in Crolles, Frankreich stattgefunden. Bei diesem kostenfreien Tagesevent wurden den Anwendern von Experten aus der Industrie konkrete Anwendungsfälle präsentiert. Darüber hinaus konnten sie sich über aktuelle und neue Features von LineWorks RM der Versionen 5 und 6 informieren und untereinander Ideen austauschen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, an einer Abstimmungsrunde teilzunehmen und künftige Produktverbesserungen, ihren Erwartungen entsprechend, zu priorisieren und abzustimmen.

Für das RM UGM 2015 hat freundlicherweise STMicroelectronics an seinem Standort in Crolles die entsprechenden Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Abschließend konnten alle Teilnehmer die Fertigung der Firma Soitec besichtigen. Im Namen aller Teilnehmer einen herzlichen Dank für das Hosting und die Führung!

RM-UGM-2015-Crolles-France

Downloads

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns!




Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Sie haben die Möglichkeit, uns über dieses Kontaktformular zu kontaktieren. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die Abwicklung Ihrer Anfrage verwenden. Um Ihre Kontaktanfrage möglichst schnell und effektiv beantworten zu können, wird Ihre Anfrage zentral innerhalb der camLine-Gruppe bearbeitet. Nähere Informationen zur Datenerhebung und Verarbeitung im Zusammenhang mit diesem Kontaktformular finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.